TUM.Archiv - das Archiv der TU München

 Die TU München ist eine dynamische und zukunftsorientierte Universität, eine der erfolgreichsten in Europa. Sie ist aber auch eine der ältesten Technischen Universitäten Deutschlands,  die auf eine bald 150-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Das TUM.Archiv dokumentiert diese Geschichte – nicht im Sinne antiquarischer  Bewahrung, sondern gemäß dem Leitsatz des Philosophen Odo Marquard: „Zukunft braucht Herkunft“.

Das TUM.Archiv ermöglicht die lebendige Vergegenwärtigung der TUM-Geschichte in ihren wissenschaftlichen, kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Bezügen. Es lädt Nutzerinnen und Nutzer aus aller Welt ein, in ihren Forschungen auf die umfangreichen Archivbestände  zurückzugreifen.

Zugleich erschließt es seine Bestände für die Wissenschaft, vor allem aber auch für eine breitere Öffentlichkeit in eigenen Publikationen, Ausstellungen und Veran­staltungen.

 

 Veranstaltungshinweis:

Äpfel und Birnen. Die Obstbildersammlung des Pfarrers Korbinian Aigner

Ausstellung des TUM.Archivs in Weihenstephan |  26. September 2016 bis 16. Oktober 2016  

   

Porträts:
links:
Karl Max von Bauernfeind (1818-1894), Prof. für Geodäsie  und Brückenbau-Ingenieur; Gründungsrektor der „Polytechnischen Schule München"
Siebdruck auf Glas. Serigraphien im Präsidialgang der TU München, Arcisstraße 21
©  Ina Rosenthal 2009